10 Glaubenssätze die dich vom Gitarre spielen abhalten

Ich habe mit vielen Schülern gearbeitet und viele Gitarrenstunden erteilt. Ich habe die Schüler gefragt, womit sie Schwierigkeiten haben, um herauszufinden, wo ich mit ihnen anfangen soll. Ich habe im Laufe der Jahre einige gemeinsame Themen bemerkt, wenn Menschen diese Frage beantworten.

Viele der "Probleme", die Menschen als Hindernis für den Gitarrenunterricht angeben, erwiesen sich tatsächlich als Mythen.

Ich habe das, was ich hier "Irrglaube" nenne, in der Hoffnung zusammengefasst, dass angehende Gitarristen davon lernen und einige Mythen überwinden können, während sie ihre Gitarrenreise fortsetzen.


Irrglaube #1: Ich bin zu alt, um Gitarre zu lernen.

Tatsache: Das ist einfach nicht wahr. Wenn du denkst, dass du zu alt bist, dann bist du es wahrscheinlich. Aber in Wirklichkeit geht es beim Erlernen des Gitarrenspiels mehr um Lust, Beständigkeit, Übung und Durchsetzung als um alles andere. Wenn du Gitarre spielen willst, dann spiel.

Irrglaube #2: Ich muss mich mit Musiktheorie auskennen, um Gitarre zu spielen.

Tatsache: Einige der größten Gitarristen der Welt haben sich nie mit Musiktheorie befasst. Tatsächlich haben viele nicht einmal Unterricht genommen. Du musst die Grundlagen kennen, aber nichts zu intensives. Wenn du von der Musiktheorie fasziniert bist und wirklich in sie eintauchen willst, dann mach es.

Irrglaube #3: Ich muss schnell spielen, um gut zu sein.

Tatsache: Wenn es gut klingt, ist es gut. Geschwindigkeit hat nichts damit zu tun. Es geht mehr darum, kreativ zu sein und etwas musikalisch auszudrücken. Wenn du ein neues Stück anfängst, solltest du dich auf Genauigkeit und nicht auf Geschwindigkeit konzentrieren. Du willst keine Fehler schneller lernen. Die Geschwindigkeit wird mit der Zeit von ganz allein steigen.

Irrglaube #4: Ich muss immer wieder Skalen üben, um Leadgitarre spielen zu können.

Tatsache: Das hoch und runter Spielen von Tonleitern ist nicht so wichtig wie einige Grundkenntnisse über Muster und das Verständnis, wie sie in der Musik zusammenpassen. All das ist schnell gelernt.

Irrglaube #5: Ich habe nicht die "richtigen" Hände für die Gitarre.

Tatsache: Es spielt keine Rolle, ob deine Finger kurz und stoppelig oder lang und dünn sind. Wenn du Gitarren Anfänger bist, wirst du wahrscheinlich ein wenig Mühe haben, Akkorde und Noten zu greifen. Das ist normal und deine Finger berühren bestimmt häufiger die falschen Saiten. Es bedarf etwas Übung und Zeit, bis man seine eigene Technik gefunden hat. Die Gitarre wurde so gebaut, dass sie perfekt zu unseren Händen passt.

Irrglaube #6: Ich muss Stunden am Tag mit dem Üben verbringen.

Tatsache: Es ist wichtiger, dass du jeden Tag ein wenig übst, vielleicht 15 Minuten, als Stunden damit zu verbringen. Wenn du gewissenhaft und regelmäßig übst, wirst du lernen, gut zu spielen.

Irrglaube #7: Ich muss viel Geld ausgeben, um eine gute Gitarre zu bekommen.

Tatsache: Wirklich nicht wahr. Eine tausend Euro Gitarre wird dir nicht helfen, schneller zu lernen oder besser zu spielen. Aber du willst schon, mit einer solide Gitarre anfangen. Du kannst mit etwa 300 Euro eine großartige Anfängergitarre kaufen.

Irrglaube #8: Ich kann alles, was ich wissen muss, online lernen.

Tatsache: Während du alles finden kannst, was du wissen musst, ist es am besten, die riesigen Mengen an Inhalten zu durchsuchen und dann mit jemandem eins zu eins zu bearbeiten, um Fortschritte auf der Gitarre zu machen.

Irrglaube #9: Ich muss geboren werden, um Gitarre zu spielen.

Tatsache: Nicht jeder kann eine Virtuose sein. Aber übe regelmäßig und du wirst gut genug sein um dich auszudrücken. Spiele und lerne mit anderen und du wirst noch schneller besser werden. Wichtig ist, dass du Spaß am Spielen hast, dass Musik dir Freude bereitet, dir hilft, dich zu entspannen und dich aktiv zu halten.

Irrglaube #10: Man muss in der Lage sein, Noten zu lesen, um Gitarre zu spielen.

Tatsache: Die Gitarre ist das perfekte Instrument, um es auch ohne Notenlesen spielen zu können. Die Saiten und Bünde und die Theorie sind alle so aufgebaut, dass man einfach mit Zahlen lernen kann. Wirklich.


Das Erlernen des Spielens oder das Wiederaufnehmen der Gitarre ist völlig in deiner Reichweite! Mache es zu einer Priorität und du wirst froh sein, dass du es getan hast!

Lass dich niemals von diesen falschen Überzeugungen aufhalten!


432 Ansichten

DER GITARRENSAITEN EXPERTE

© 2018 

*Ich verwende Amazon-Affiliate Links. Dadurch entstehen dir keine Mehrkosten.